headerphoto

31.12.1994

Silvesterfeier mit Feuerwerk.

11.12.1994

Weihnachtsfeier Gemischter Chor im Gemeindehaus in Völkenroth.

Dezember 1994

Wegebau Thomas, Kirchberg: Rechbitzchen - Hundheimer Flürchen Traßweg und Lavaweg oberhalb Herrmanns, mit Bitumendecke, Gemeinde. Nörtel: Verbindung der Teerwege zwischen Völkenroth u. Krastel ausgebaut mit Bitumendecke, Flurbereinigung.

Steinbruch: Schiefer für die Burg Kastellaun, der Beste. Mit dem Abraum soll der Weg unterhalb des Berges befestigt werden, auf Kosten der Stadt Kastellaun.

16.11.1994

Evangelischer Gemeindetag im Gemeindehaus Völkenroth, Pfarrer Dahl.

Pflegeversicherung, Sozialstation unter anderem Abendmahl.

Der Buß- und Bettag wird als gesetzlicher Feiertag zur Mitfinanzzierung der Pflegeversicherung "geopfert".

22./23.10.1994

Sängerfest des Gemischten Chor im Gemeindehaus Völkenroth.

Mit den Chören aus Nörtershausen u. Raversbeuren.

16.10.1994

Bundestagswahl, Gemeindehaus:

CDU bleibt stärkste Partei, Kohl weiter Bundeskanzler.

Mitte Oktober 1994

Straße im Weiherchen fertig, Bitumendecke. Rosenbeete anlegen, Bäume. Schmale Straße.

Im Weiherchen 8 Lampen, Mühlenweg 3 Lampen. Schotter an den Seiten noch nicht befahrbar.

09.10.1994

Turnverein Wanderung, Bus Frank, Ehrbachklamm. Schönes Wetter.

25.09.1994

Stadtfest Kastellaun. "30 Jahre Bundeswehrgarnison".

21.09.1994

Landfrauenausflug: Güls bei Koblenz, Geflügelfarm, Mörz, Münstereifel, Backfabrik, Töpferei, (Tochter von Brück, Michelbach). Abendessen in Kobern-Gondorf.

19.09.1994

Wendlings Haus verkauft: Amiko Glienke. Eltern Besitzer von Hartmanns, altem Betrieb, Pferde- und Hunde

10.09.1994

Hochzeit: Sandra u. Michael Engelbert (Berlin-Saarland) Besitzer von Friede Anwesen. Kirche Bell, Dahl u. Vogt. Feier Gemeindehaus.

03.09.1994

Einbruch bei Jürgen Czerwitzki. Werkzeuge im Wert von 2.500 DM gestohlen.

10.08.1994

Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderats Bell auf Grund der Wahl vom 12.6.1994:

Der gewählte Ortsbürgermeister Friedrich Bohn in sein Amt eingeführt.

1.Beigeordneter: Hans Georg Ramser. Beigeordnete: Günter Scherer u. Artur Mähringer-Kunz.

Völkenroth: Vorsteher: Günter Scherer, Stellvertreter: Otmar Michel

08.08.1994

Im Weiherchen: getrennte Leitung für Regenwasser von den Dächer angelegt.

05. - 07.08.1994

Völkenrother Kirmes. Veranstalter: Turnverein

27.07.1994

Flurbereinigung: Planwunschtermin, Gemeindehaus.

23.07.1994

Bell: "Diamantene Hochzeit" 60. Jahre. Oskar Berg u. Marta geb. Jacobs, jetzt Kirn.

Oskar geb. geb. 23.7.1905, Henneres. Marta geb. in Bell. Hochzeit: 23.7.1936 (Oskar jetzt 89 Jahre).

1. Ehe Kinder : Thea u. Horst. 2. Ehe: Margret geb. 1937 in Märscharms altem Haus, dann Haus am Sägewerk. 1939 Umzug nach Simmern, später Kirn.

20.07.1994

Beller Markt, Riesenbetrieb, regnerisch.

18.07.1994

Kurt Knebel, Wohnroth beerdigt.

16.07.1994

Hermanns, Beate Schneider, schlagen Haus auf. Richtfest.

15./16.07.1994

Nachts drückt ein unbekannter die Feuersirene.

13./14.07.1994

Flurbereinigung Bekanntgabe der Wertermittlung und Vortrag im Gemeindehaus, wenig Anwesende.

12.07.1994

Michael Hammes baggert für Haus Keller aus. Zwischen Kurt und Hölz. Otmar Hennchen.

26.06.1994

Gemischter Chor Wandertag: Völkenroth-Wohnrother Tal, Besichtigung der Kläranlage. Schutzhütte Krastel.

12.06.1994

Kommunalwahlen und Europawahlen.

Urwahl Großgemeindebürgermeister: Friedrich Bohn

Kurt Baumgarten im Verbandsgemeinderat.

Ergebnis Gemeinderat Völkenroth:

1. Günter Scherer

2. Rosi Berg

3. Erhard Heinz-Lauf

4. Otmar Michel

In den Großgemeinderat wurden gewählt: 16 Mitglieder:

zusätzl. aus Ortsbeirat.

Bell 4: Hans Bohn, Brigitte Wendling, Helmut Lang, Hans-Georg Ramser.

Völkenroth 3: Günter Scherer, Rosi Berg, Otmar Michel.

Leideneck 3: Edwin Schneider, Dr. Peter Mix, Heinz Gewehr

Krastel 2: Friedrich Bohn, Otwin Bohn

Wohnroth 2: Artur Mähringer-Kunz, Hans Jürgen Boos

Hundheim 2: Gerd Kurz, Günter Lahm

02.05.1994

Schollese ziehen in ihr neues Haus am Mühlenweg ein. (Für Hausbau 180 Kasten Bier).

In ehem. Schollese neues Haus zieht Besitzer Sabine Rath und Mieter Marie Louise Felsing ein.

Juni 1994

Vergabe Straßenbau "Im Weiherchen" 208.000 DM

"Mühlenweg" 37.000 DM an Weber, Altlay.

06.05.1994

Linke untere Feld auf dem Friedhof wird abgeräumt. Container, verladen der Steine.

12.05.1994

Vatertag. Feuerwehrfest im Steinbruch. Freitagabend: Disco.

30.04.1994

Turnverein - "Tanz in den Mai". Gemeindehaus.

10.04.1994

Hermanns baggern für Haus. Neubau für Tochter Beate. Auf eigenem Platz. Familie Schneider. 16.7. Richtfest. Haus aufgeschlagen. Ziehen vor Weihnachten ein.

11.03.1994

Versammlung Viehweide.

Anwesend: Karl Heinz Michel, Horst Poppe, Herbert Michel, Klaus Diel, Hans Dietrich Fiedler, Wilfried Theis. 6 Personen. Beginn 20 Uhr. Gemeindehaus.

Nach vorheriger Kassenprüfung durch HD Fiedler u. H. Michel, welche die Kassenführung für richtig befanden, eröffnete der l. Vors. K H Michel die Versammlung und begrüßte die Anwesenden.

Bericht über das Weidejahr:

Auftrieb: 28.-30.4.93 24 eigene Rinder (KH Michel, Kl. Diel, HD Fiedler u. Erhard Heinz-Lauf)

30.04. 11 fremde " gesamt: 35 Rinder.

Abtrieb: nicht einheitlich, letzte Fremde: 18.9. Wassermangel: Wal. Theis l Fass gefahren,

Gewitter, dann genug Wasser.

Hauptabtrieb: eigene Rinder: 30.10. = 185 Weidetage (28.4. - 30.10.)

ein Rind von KH Michel auf der Weide gekalbt, Kuh nach 3 Wochen tot, Versicherung hat bezahlt.

Wenig Arbeit auf der Weide. Vor Auftrieb 48 Zentner = 15 x 15 x 15 gestreut. Dann zweimal mit Kalkamon nachgedüngt.

Drei Koppel Heu gemacht: Heinz-Lauf, Diel, Theis. Übers Jahr genug Futter vorhanden.

An der Hütte wurden 2 Pfeiler betoniert.

Kassenbericht von Horst Poppe:

Einnahmen:Ausgaben:
Fremde Rinder (Tag 1,30)2.758,48Versicherungen1.917,80
Vers. eigene Rinder1.438,95 Düngemittel1.607,70
Gras120,00Löhne3.397,39
Zinsen1,37Pacht, Berufsgenossenschaft807,65
Zinsen-Sparbuch189,81Material290,83
Eigene Rinder24 x 25,-DM * 600,00Generalvers.423,10
Porto u. Zinsen24,01
5.108,618.268,48

Minus 3.159,87 DM

* eigene Rinder pauschal, da Viehwaage von Gemeinde verkauft.

22:00 Uhr Ende.

02.03.1994

Ende der Bodenentnahme für die Flurbereinigung. (Bonitierung Werte um 1 Punkt tiefer angesetzt.) Fete der Beteiligten an der Blockhütte.

18.02.1994

Nachkomme von Auswanderer Adam Gewehr (Aus Gwehrphilippse, Gwersch, Opa Heiles Belg besitzt noch einen Brief) besucht den Hunsrück, Völkenroth bei Emil Jung und Hermann Gewehr.

14.02.1994

Rosenmontag: Fastnachtsfeier im Gemeindehaus, veranstaltet von den "Landfrauen" für Jung u. Alt. "Eierhaichen" Gruppe von ca. 15 Personen, wunderbar maskiert, (alter Brauch, vor dem Krieg).

11.02.1994

Gemeindetag in Völkenroth: Vorsteher Gerd Jung, Bürgermeister Zimmer, 1. Beigeordneter Lorenz. Gerd Jung begrüßt die Anwesenden, gedenkt den Toten durch Erheben von den Plätzen. Dankt den Helfern besonders bei Waldanlage, Ortsbeirat für faire Sitzungen. Gebert und Berg für die Wiesenstreifen zum Friedhofsweg, Spielplatz ist angepachtet, fehlt noch die Abwasserleitung durch die Großbitz.

Senkkästen an den Straßen müssen wieder von den Anliegern gereinigt werden, da der Gemeindearbeiter überlastet ist. Friedhofsabfälle, Kränze usw. müssen selbst entsorgt werden, da die Kosten für die Gemeinde zu hoch werden. Gräberentfernung 40 Jahre Ruhezeit, sind schon viele entfernt, schlechtes Bild.

Von 13 Entsiegelungsanträgen sind bisher 10 ausgeführt, die restlichen drei noch bis Juni.

Schuhcontainer wird von einem Unternehmer am Gemeindehaus aufgestellt.

Bürgermeister Zimmer: Holznasslager sind soweit geräumt. Preis jetzt 98 DM/Festmeter. Schäden an den Wegen.

Für Schulen: IGS Kastellaun, Grundschulen Mastershausen, Gödenroth 3 Jahre je 161.000 DM.

Umbau Gemeindehaus Krastel: Voranschlag: 350.000 DM verbaut 80.000 DM - Rohbau fertig. Nach vorne kann vom Zimmermann aufgeschlagen werden.

Heizung Gemeindehaus Hundheim eingereicht. Erstmals Kreditaufnahme 300.000 DM notwendig.

Willi Zimmer kandidiert nicht mehr als Bürgermeister der Großgemeinde; wird 70 Jahre alt Geburtstagsfeier.

Karl Marx 10 Jahre und Willi Zimmer 10 Jahre Bürgermeister. Jetzt Urwahl. Direktwahl durch Bürger.

Wegebau im "Weiherchen" soll dieses Jahr erfolgen. Zahlung über "Wiederkehrende Beiträge" der ganze Ort, ohne Anlieger Kreisstraße (Anliegerbeiträge "Bürgersteige" bezahlt, können 15 Jahre nicht heran gezogen werden), mit Neubaugebiet. Voranschlag: 240.000 DM (wird ausgeschrieben). Werteinheit 800 m2 = 1.500 DM (voraussichtlich). Vom Amt für Deckeninstandsetzung: ca. 25.000 DM.

Diskussion: Bach hätte gern seinen Weg wie er war. (durch Gräben von Schollese Haus zerstört).

Viele nutzlose Gespräche über den Wegebau und sonstige Dinge.

Steinbacher behauptet, dass 5 - 6 Hausbesitzer noch keine Anliegerkosten gezahlt hätten.

Jung: Hat zwei neue Hydrantenschlüssel für 150 DM gekauft (wurden im Neubaugebiet entwendet). Fordert den Täter auf die Schlüssel bei Nacht u. Nebel an seinem Haus abzulegen. Er gibt bekannt, dass er nicht mehr für den Gemeinderat und Vorsteher kandidieren wird.

Bewirtung: Landfrauen: Krustenbraten mit Erbsen u. Möhren, Salzkartoffeln 10 DM. Bon: 5 DM Fleisch von Zimmer, Buch. Stubbi 2,50 DM, Wein und Schorle 2,00 DM. 94 Teilnehmer.

05.+ 06.02.1994

80. Geburtstag Elly Gewehr (Heinzperersch. Kaltes Büffet, Gisela Schreyer)

23.01.1994

Altennachmittag in Hundheim. Kaffee und Kuchen.

21.01.2004

Gemischter Chor Generalversammlung Völkenroth