headerphoto

Anhaltende Trockenheit im Juli & August, September, Oktober 2018

Brühlbach ohne Wasser

Im Auebor kein fließendes Wasser im Brühlbach mehr. Der Zulauf kommt von unter Völkenroth und fließt unterhalb von Krastel in Richtung Wohnroth. Der Brühlbach im Bereich Auebor bis kurz vor der Brücke an der Kreisstraße am Biotop ist nur teils mit kleinen stehenden Wasserpfützen versehen. Gott sei Dank ist unsere alte Wasserquelle die 1921 im Auebor ausfindig gemacht wurde, die den Krasteler immer fließendes Wasser bis 1975 lieferte noch aktiv. (mehr Info unter ,,Dörfliches) Dieses Quellwasser wurde vor Jahren in das untere Biotop mit Rohren geleitet und liefert auch bei dieser enormen Trockenheit Juli August 2018 klares frisches Wasser. Der Überlauf sorgt dafür dass ab der Brücke am Biotop etwas Wasser den Bach entlang läuft. Bäume, Pflanzen Acker und Wiesen leiten bei anhaltender Hitze bis 37°C im Schatten. Nur 21 Liter Regen im Juli und im August bis zum 7. erst 3 Ltr. Regenwasser. Gewitter und Abkühlung ist in Sicht. Info. der Seifenbach der im Wald zum Rotenbergerhof/Völkenroth herunter läuft ist auch trocken,hier wurde das obere Biotop mit gewässert, leider soweit auch trocken. Hinweis: am 13.08. hat es mal 12 Ltr. geregnet. Anhaltende Trockenheit u. sehr warm noch bis zum 23.08. etwas Abkühlung danach. Auch weiter trocken und warm bis zum 21. September. Leichter (21.09.) und starker Regen am 23.09.2018 folgten (25 Ltr). Danach weiterhin auch im Oktober mild und trocken bis Ende November

Meie fahre nach Bell

30.08.2018

Geselliger Nachmittag im Monat August 2018 bei Petrys im Garten. Wir hatten gute Laune bei interessanten Gesprächen. Birgit hatte für uns 3 leckere Kuchen gebacken die wir uns bei Kaffee so richtig schmecken haben lassen. Das nächste ,,Meie“ mit Kaffee und Kuchen ist am 27. Sept. im Gemeindehaus Krastel.

Fotos: Gunter Weber