headerphoto

Gemeindetag 2020

Foto: Gunter Weber

Wieder mal ein gut besuchter Gemeindetag am Freitag 7. Februar 2020 um 19:00 Uhr. Über 70 Bewohner sind gekommen um Informationen/Neuigkeiten vom Dorf zu erfahren. Vorsteher Otmar Hennchen begrüßte die Besucher und geladene Gäste, darunter Verbandsbürgermeister Christian Keimer, Revierförster Alexander Schöneberg und Gemeindeangestellte Dieter Wichter. Dankte den Krasteler Landfrauen für die Bewirtung und Organisation der Veranstaltung. Nach dem umfangreichen Hauptgericht wurde auch das Puddings Buffet eröffnet. Straßenbau im Neubaugebiet und der Kreisstraße durch das Dorf, sowie viele Planungen in der Großgemeinde wurden dargelegt. Als Abschluss zeigte Gunter Weber auf Großleinwand noch Dorfgeschehen aus vergangenen Zeiten. Mehr Fotos unter Bildergalerie und später unter Landfrauen Krastel.

Ausbau ,,Alter Garten" ist ausgeschrieben

Am 10. Februar 2020 ist die Submission

Häusernamen von Krastel

Hausnamen Schilder angefertigt und verteilt.

Seit eh und je haben die Häuser im Dorf besondere Namen (außer die ab den 1980er gebaut wurden), wie ,,Due Fritze“ das war die Wirtschaft Ley oder Oskar Petry. Dann ,,Fräße“ das Geschäft von Paulus, oder ,,Schmieds“ da wohnen die Familien Heiles. Die Namen wurden vom Vorbesitzer oder Erbauer der Gebäude übernommen. Damit die alten Gebäudenamen nicht vergessen werden, sind Schiefertafeln angefertigt worden. Die beschrifteten Tafeln sind jetzt (5.KW) kostenlos an die Gebäudeeigentümer verteilt worden. Mehr dazu beim Gemeindetag am Freitag 7. Februar 2020 ab 19:00 Uhr

Das Gemeindehaus in Krastel ist das Gemänehous
Fotos: Gunter Weber

Neuer Dorftreff-Platz

Unser neuer Dorftreff-Platz am Gemeindehaus macht große Fortschritte. 2 Facharbeiter einer Firma aus Buchholz die Natursteinmauerwerk also Sichtflächengestaltung beherrschen haben hier gearbeitet. Mit Trasszement und Sand wurde der Grauwacke aus Treis-Karden in das Mauerwerk eingebunden. Der neu gestaltete Dorfplatz vor dem Gemeindehaus mit Grill und schönen Sitzmöglichkeiten wird teils in Eigenleistung entstehen.

Fotos vom 30.Januar 2020

Fotos: Gunter Weber 30.1.2020

Kleines Klassentreffen in Krastel Sept. 2019

Die ,,Damals“ zur Schule in Krastel gegangen sind, erkennt ihr Sie noch? Hier eine kleine Auswahl auf dem Foto. Mit dabei sind auf dem Bild, Einschulung 1957: Rosel, Einschulung 1958 nach Ostern: Karin, Elke u. Manfred. Einschulung 1959: Christa u. Elfi. Einschulung 1960: Ulrike u. Sigrid. Einschulung 1961: Helmut. Einschulung 1962: Gunter u. Inge. Einschulung 1963: Christa u. Wolfgang.

Bilder unten: 1. Gruppenfoto vom Treffen, 2. die Krasteler Schule ende 1950er Jahre, 3. Oberlehrer Wilhelm Schneider (38 Jahre Lehrer in Krastel) ging 30. Nov. 1966 in den Ruhestand. Am 1. Mai 1965 müssen das 7. u. 8. Schuljahr nach Kastellaun in die Schule. Das 1. bis 6. Schuljahr übernimmt 1966 Lehrer H. Schlaupitz in der Wohnrother Schule.

Krasteler Schule ende der 1950er Jahre
Oberlehrer in Krastel Wilhelm Schneider

Die Arbeit der Hospizbewegung

Foto: Monika Dorra

Ende Januar 2020 veranstalteten die Krasteler Landfrauen für alle Bewohner im Ort und Umgebung einen Vortragsabend zum Thema: „Achtsam da sein!“ Die Arbeit der Hospizbewegung mit Informationen und Möglichkeiten

Frau Josefa  Manderscheid referierte über ihre Arbeit und stellte die Hospizgemeinschaft vor.           Es ist eine gemeinnützige Organisation von Hospizfachkräften und geschulten, ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Ihre Arbeit wird durch einen großen Teil mit Spenden finanziert .Im Jahr 2019 spendeten wir Krasteler Landfrauen unseren Erlös von 200€ in diese Hospizarbeit. Die Teilnahme an diesem Abend war kostenlos und diente auch der Belebung der Dorfgemeinschaft. Er wurde gerne angenommen, 17 Interessierte fanden den Weg ins Krasteler Gemeindehaus (auch aus umliegenden Orten)und erhielten hilfreiche Informationen für schwere Lebensphasen. Es war ein gelungener Abend. Mehr auf der Landfrauenseite!

PROGRAMM 2019/2020

Landfrauen Krastel

Straßenbau in Krastel

Dörfliches anklicken!

Suche nach einem Vermissten

aus Krastel

Bell/Hunsrück - Mit einem Großaufgebot von Kräften der Feuerwehren aus Kastellaun und der Großgemeinde Bell, mehreren Streifenwagen der Polizeiinspektion Simmern, dem Polizeihubschrauber und Suchhunden verschiedener Rettungsorganisationen wurde ab dem frühen Silvesterabend nach einem 66 - jährigen Mann gesucht, der nach einem Mittagsspaziergang nicht nach Hause zurückgekehrt war. Nach mehrstündiger Suche konnte der Vermisste am Neujahrsmorgen gegen 04:00 Uhr von einem Suchhund der Rettungshundestaffel Rhein-Hunsrück im Waldgebiet (unterhalb Motzenberg am Krasteler Wald) zwischen Krastel und Völkenroth in einem leichten Abhang aufgefunden werden. Äußerlich unverletzt wurde der Mann aus seiner misslichen Lage geborgen, musste aber wegen starker Unterkühlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (kleine Text Änderung von G. Weber)

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Simmern Telefon: 06761/9210

Weiteres Material: www.presseportal.de/blaulicht/pm/117712/4481135 Polizeidirektion Koblenz

Quelle: https://www.ad-hoc-news.de/polizeimeldungen/bell-krastel-erfolgreiche-vermisstensuche/59669998

Schöner Grillplatz mit Holzhütte für Feierlichkeiten frei!

In der Krasteler Steinkaul

Foto: Gunter Weber

Informationen: unter Vereine ,,Feuerwehr Krastel, Grillhütte"

-------------------------

Ortseingang Krastel

immer gepflegt

Foto: Gunter Weber

Reinigung öffentlicher Straßen

Satzung unter der Spalte: ,,Dörfliches"