headerphoto

1310

Geschichte Krastel lag im sponheimischen Amt Castelhun und wurde erstmals im Zinsregister des Grafen Simon II. von Sponheim 1310 urkundlich erwähnt. Danach fielen dem Grafen aus dem Ort 10 Heller Zinsen und 8 Malter Frucht zu. Die Einwohner von Krastel mussten zum Kirchgang nach Bell. Dort wurde 1313 die Kirchenglocke ??Maria?? gegossen. Bronzeguss, 79 cm Durchmesser, 150 Kg schwer. Aus weiteren Urkunden geht hervor, dass Cranstal(Krastel) dem Grafen Simon//. 40 Heller und 8 Malter Hafer zu zahlen hat.

Krastel 1969
Postkarte von 1938
uralte Grußkarte
älteste Haus
Damals das Oberdorf
Postkarte 1956