headerphoto

Meie gehn im November

Gemütliches Beisammen sitzen, Schwätzchen halten. Kaffee, Kuchen, frische Brötchen, Wurst und Käse zur freien Auswahl. Im Anschluss gibt es vom großen Flachbildsschirm die neusten Kurzfilme aus dem Umfeld und Vergangenes aus Krastel. Neue Fotos aus dem Monat und Jahresrückblicke fehlen nicht. Auf den Fotos hier ist zu sehen wie spannend doch hingeschaut wird, um nochmal die vergangene Zeit, wenn auch nur auf dem Bildschirm zu erleben. Immer gute Stimmung beim ,,meie Tag, wäre schön wenn im neuen Jahr noch mehr Leute aus dem Ort dazu kämen. Es ist keine Anmeldung erforderlich, also bis zum nächsten ,,meie gehn" am 28.01.2016     Info. Gunter Weber

Fotos: Gunter Weber
Fotos: Gunter Weber

Gräber geschmückt zum Totensonntag

Der Totensonntag ist in der evangelischen Kirche in Deutschland ein Gedenktag für die Verstorbenen. Er ist der letzte Sonntag vor dem ersten Adventssonntag und damit der letzte Sonntag des Kirchenjahres. Es werden die Gräber Tage vorher geschmückt mit Tannenzweigen und Gestecke.  Hier Fotos vom Friedhof Krastel Samstag 21.11.2015

 

Fotos: Gunter Weber 21.11.2015

Friedhofsreinigung am Samstag 14.11.2015

Vor dem Volkstrauertag und Totensonntag wird der Friedhof gereinigt. Es sind eigentlich nur die Blätter von den Bäumen die den Friedhofsweg, den Pfad zwischen den Gräber und den Vorplatz unschön bedecken. Dorfbewohner mit Rechen, Kübel, Schubkarren und Großmaschinen mit Schaufel sind ab 10:00 Uhr angerückt. Mit 17 Personen Jung und Alt wurde ruck-zuck der Friedhof auf Vordermann gebracht. Anschließen gab es Getränke Brezeln und Schokoriegel als Belohnung.

Fotos: Gunter Weber
Fotos: Gunter Weber

Schnee mit Blitz und Donner

Gestern in der Nacht leichter Schneefall. Heute Abend (22.11.) Blitz und Donner mit teils heftigem ab nur kurz anhaltendem Schneefall. Schneehöhe liegt bei 5 cm. Wir warten ab ob noch mehr dazu kommt.

Foto: Gunter Weber 22.11.2015
Foto: Gunter Weber 23.11.2015

Martinszug/Feuer 2015 in Krastel

Der Umzug für Krastel und Wohnroth begann um 18:00 Uhr am Gemeindehaus in Krastel. Es waren dieses Jahr weniger Teilnehmer wie die Jahre zuvor. Der Umzug endete am Martinsfeuer. Anschließend gab es Weckmänner, Bratwurst, Glühwein, Kinderpunsch, Limo und Stubbi in Berg,s großer Maschinen Halle.

Fotos: Klaus Göttel